In Eine Stunde Musik wird es elektronisch: Der australische Produzent Flume veröffentlicht sein erstes Soloalbum. Disclosure haben eine neue Single rausgebracht - gemeinsam mit Gregory Porter. Außerdem: Mura Masa, Jarryd James, Gloria und Cro,

Der australische Produzent Flume wird noch in diesem Jahr sein neues Soloalbum veröffentlichen. Nachdem er 2011 sein Debütalbum "Sleepless" veröffentlicht hat und dann zwei Jahre später mit Chet Faker die "Lockjaw"-EP veröffentlicht hat, wurde es still um ihn. Hier und da noch ein Remix für Disclosure, London Grammar oder Lorde - aber keine eigenen neuen Flume-Songs. Die Fans waren aus dem Häuschen, als er letzte Woche seine neue Single "Some Minds" featuring Andrew Wyatt bei Facebook gepostet hat. Und noch besser: Noch in diesem Jahr kommt ein ganzes eigenes Album des Australiers.

Disclosure bringen neues Album raus

Schon bei ihrem Debütalbum "Settle" hatten Guy und Howard Lawrence von Disclosure ein echt gutes Händchen für die Auswahl der Sänger und Sängerinnen, wie Sam Smith, Aluna George, Jessie Ware oder London Grammar. Da überrascht es kaum, dass die neue Single "Holding On" vom Gregory Porter gesungen wird. Der räumt ja in seinem Genre gerade alles ab, was ihm an Preisen in den Weg kommt.

Und sonst so?

Außerdem hören wir Musik von Mura Masa, einem britischen Producer-Newcomer, der gerade seine neue EP "Someday Something" veröffentlicht hat. Und der australische Newcomer Jarryd James haut zumindest auf Soundcloud eine Nachfolgesingle seines Hits "Do you remember" raus. Der neue Song heißt "Give me something".