Jeden Montag ab 20 Uhr ist Zeit für Eine Stunde Musik. Dieses Mal gibt's jede Menge neuer Musik von der australischen Band Husky, von Franz Ferdinand, die sich mit The Sparks zu der Supergroup FFS formiert haben. Außerdem lassen The National zwei Jahre nach ihrem letzten Album plötzlich einen Song aus der damaligen Albumsession ans Licht der Welt.

Mit dabei sind diese Woche Jilian und Lucas von Lion Babe. Das New Yorker Duo genießt immer noch so einen kleinen Geheimtipp-Status. Nach der ersten EP wird es schon Ende Mai ein noch namenloses Debutalbum geben. Ihre aktuelle Single wurde von niemand geringerem als Pharrell Williams produziert. Mit dem ist Sängerin Jilian eh per Du, scheut auch nicht davor, ihm nachts mal einfach so eine SMS zu schreiben, wenn sie mal wieder Probleme wälzend und schlaflos im Bett rum liegt. Aber als Tochter von 80er-Jahre-Ikone Vanessa Williams ist man schon durch Geburt in solchen Kreisen unterwegs und mit allen Stars Best Friend.

Das Talent zum Singen im Erikah-Badu-Style hat sie aber auf jeden Fall von der Mutti Geerbt, ihre wilde Lockenmähne ist nicht nur ihr Markenzeichen sondern zugleich Namensgeber für das Musikprojekt gewesen. Da gerät Bandbuddy Lucas, der für die Sounds und Produktionen verantwortlich ist, fast schon in den Hintergrund. Passend dazu heißt die neue Single dann auch „Wonder Woman“.

​Mumford & Sons können auch rockig

Die Londoner von Mumford & Sons sind kurz davor, ihr neues Album "Wilder Mind" zu veröffentlichen. Am 1. Mai ist es soweit und das gute Stück kann käuflich erworben werden. Nach der ersten Single "Believe", die stark an Songs von Coldplay oder Kings of Leon erinnert hat, lassen es die Jungs um Marcus Mumford auf der zweiten Single "The Wolf" so richtig krachen: E-Gitarren statt Banjo und Akustikklampfe scheint die Devise zu sein. Oder aber sie üben schonmal für den Auftritt in den ganz großen Stadien dieser Welt. Musikalisch auf jeden Fall machbar und glaubwürdig.

Florence And The Machine haben gerade das Video zu ihrer zweiten Single "Ship to Wreck" ins Netz gestellt. Das hatte gestern beim Coachella-Festival in Kalifornien quasi Weltpremiere. Der Song ist nach "What Kind Of Man" schon die zweite Single aus dem neuen Album "How big, how blue, how beautiful". Das kommt am 29. Mai raus und wird von den Fans schon heiß erwartetet. Ist ja auch kein Wunder, schließlich gelten die Songs von Frau Welch und ihrer Band jeher als wegweisend für die Musik der Popindustrie.