Wir liefern euch neue Musik von The Game, Fettes Brot und Raury. Das klingt nach Hiphop. Von Gangstern, die sich gegenseitig Dissen. Von Rappern, die ihren Sound mit Folk verfeinern. Und mit Sound, der direkt von der deutschen Küste kommt. In Eine Stunde Musik. Jeden Montag ab 20 Uhr.

Vor zehn Jahren hat er mit Hilfe von Dr. Dre sein Solo-Debüt "The Documentary" geschafft. Vorher sah das Leben von The Game eher finster aus. Aber Drogen dealen und beschossen werden in Compton waren dann erstmal Vergangenheit. Ab sofort war dissen angesagt. Liebstes Objekt: 50 Cent. Jetzt zeigt The Game auf dem verschwenderischen "The Documentary 2/2.5“, dass er es immer noch drauf hat.

Auf den Soundtracks zu Fifa 16 und zu den Tributen von Panem war er schon zu finden. In Deutschland hat er diesen Sommer sein Debüt gegeben. Raury aus Georgia ist ein Großtalent. Mit 19 Jahren flutscht er allen Schubladendenkern durch die Finger. Rap und Folk sind beide seins. Das hört man auf dem Debütalbum "All we need".

Außerdem dabei diese Woche: Abby, John Newman, We are the ocean, OK Kid und Fettes Brot, die sich mit Gästen von Deichkind und Kraftklub richtig pushen.