Wir hauen die Bremse rein und packen den Zuckerguss aus. Eine Stunde Musik ab 20 Uhr - wie sie auch unter dem Tannenbaum laufen könnte: friedlich, verschroben, mit Swing.

Selbst der Kinderchor läuft diesmal bei Eine Stunde Musik - und Christine aus Nantes wird ihren Saint Claude auf Französisch besingen.

Klar, Weihnachtsmusik funktioniert nur mit den vertrauten Elementen, sonst würde man sie ja gar nicht als solche erkennen. Zum Glück sind aber auch dieses Jahr wieder einige Künstler angetreten, um aus den alten Vorlagen noch mal etwas Frisches herauszupressen. Neue Grooves, Sounds und Arrangements. So bleibt Weihnachten lebendig. Deck the halls!