Sie gehört zu den Tieren, die uns am meisten Angst machen: die Schlange. Sie ist schließlich gefräßig, glitschig und gemein. Alles Quatsch, sagt Sebastian Lotzkat. Der Science-Slammer und Biologe arbeitet am Senckenberg Forschungsinstitut und hat gerade ein Buch geschrieben: Keine Bange vor der Schlange. Ob er DRadio-Wissen-Moderator Sven Preger davon überzeugen kann? Eine Stunde Talk hat er Zeit.

Ich habe natürlich gar keine Angst vor Schlangen, nö, überhaupt nicht, also null. Beweis: Ich habe mal eine schwarze Mamba in der freien Wildbahn gesehen. Also genauer gesagt waren es zwei schwarze Mambas. In Südafrika. Sie waren eng ineinander verschlungen. Das ging ein paar Minuten so. Mitten auf dem Weg vor mir. Das war mein bestes Schlangen-Erlebnis. Ein absolutes Glück! Auch wenn ich mich nicht näher ran getraut habe.

Sven Preger hat keine Angst vor Schlangen. Natürlich nicht!

Sebastian Lotzkat hätte sich vielleicht nicht zurückhalten können. Er sucht regelrecht die Nähe von Schlangen. Er will sie studieren, besser kennen lernen und ihr Image verbessern. Deshalb ist der promovierte Zoologe seit ein paar Jahren als Science-Slammer unterwegs. Unter dem Motto: Keine Bange vor der Schlange. Unter dem Titel veröffentlicht er Mitte März auch ein Buch im Hanser-Verlag. Untertitel: Eine Liebeserklärung an ein unpopuläres Tier.

"Ich finde, Schlangen haben durch Fehlinformationen und Aberglauben allerorten schon mehr als genug schlechte Publicity."
Sebastian Lotzkat

Unpopulär scheint dabei noch leicht untertrieben. Schlangen haben ein katastrophal schlechtes Image. Dafür muss man ja nur in die Bibel schauen. Im 1. Buch Mose ist ihr Schicksal bereits besiegelt. Die Schlange sorgt schließlich dafür, dass Eva vom verbotenen Baum isst - und der strafende Gott des Alten Testaments lässt sich nicht lange bitten: "Weil du das getan hast, seist du verflucht, verstoßen aus allem Vieh und allen Tieren auf dem Felde. Auf deinem Bauche sollst du kriechen und Erde fressen dein Leben lang." Dumm gelaufen. Oder gekrochen. Vertreibung aus dem Paradies inklusive.

Sebastian Lotzkat.
© Sven Preger | DRadio Wissen
Kleine Enttäuschung: Sebastian hat uns keine Schlange ins Studio mitgebracht.

Seit dem kämpft die Schlange gegen ihr schlechtes Image als Verschlinger, Vergifter und Würger an - irgendwie vergebens. Nun hat sie einen starken Verbündeten. Sebastian erzählt in Eine Stunde Talk vom Blauen Sauser, einer ganz besonderen Mondnatter, und warum Snakes On A Plane sein absoluter Lieblingsfilm ist, ever.