Die Neujahrsratschläge für angehende DJs des britischen Elektromusikers Radio Slave sind möglicherweise nicht ganz wörtlich zu nehmenden. Ab 19 Uhr im Club der Republik mit Mike Litt.

"There’s no need to DJ at this point. It’s NOT important." So wendet sich zu Jahresbeginn Matt Edwards alias Radio Slave via Facebook an die Netzwelt in einer "New Year message and guide to becoming a professional DJ in 2018". Definitiv überzogen, aber irgendwie ganz unterhaltsam.

Unsere ersten Gast-DJs des neuen Jahres können definitiv auflegen und wir finden diesen Umstand auch ganz bestimmt nicht unwichtig.

Um 20 Uhr könnt ihr euch von den Fähigkeiten von Frankie Deep überzeugen. Der Mann kommt aus Terracino in Italien und vertritt im Club der Republik das Label Lucidflow Records aus Berlin.

Um 21 Uhr übernimmt Roland Bormacher, der aus dem Raum Leverkusen stammt und all denen bekannt sein könnte, die regelmäßig im Rheinland feiern gehen. 

Um 22 Uhr haben wir einen sehr jungen und aufstrebenden Künstler für euch: Bakka kommt aus Iserlohn und tritt an für das Brandenburger Label Wonnemusik. Und um 23 Uhr gibt’s einen weiteren Beitrag der Kollegen von der Deep House Cat Show, heute in Person von Magoo aus Düsseldorf.