Conor Mackey kreiert mit Technik von gestern den Sound von morgen. Club der Republik mit Mike Litt ab 19 Uhr.

Dass Musiker ihre Instrumente lieben, ist bekannt. Offenbar gilt das auch für Elektroproduzenten und ihre Computer. Der US-Amerikaner Conor Mackey jedenfalls hat für sein neues Album, das er unter dem Projektnamen Lynyn veröffentlicht hat, einmal mehr einen Rechner benutzt, der längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Die Musik, die er damit produziert, weist jedoch in die Zukunft. Außerdem im Club der Republik: Bei der ARD gibt es eine neue achtteilige TV-Doku über die Elektronische Musikszene Deutschlands.

GAST-DJs

Das Berliner Duo Überhaupt & Außerdem übernimmt ab 20 Uhr den erste DJ-Slot des heutigen Abends. Ihr Set stammt aus der Reihe der Afterhour Sounds. Um 21 Uhr hört ihr die Brasilianerin Joyce Muniz mit einem Beitrag aus der Initiative United We Stream. Um 22 Uhr schickt das Kölner Hasenbau Kollektiv Max Dee bei uns ins Rennen. Und um 23 Uhr gibt‘s noch eine Runde Techno von den Aktivisten von Atomar Audio, heute in Person von Bruno Caro aus Buenos Aires.