Der junge britische Producer Finn arbeitet auf seinem neuen Album mit klassischen amerikanischen Sounds. Club der Republik mit Mike Litt ab 19 Uhr.

Er ist zum einen zu jung dafür. Zum anderen kommt er von woanders. Finn veröffentlicht erst seit ein paar Jahren Musik, beschäftigt sich auf seinem Album jedoch mit dem klassischen House-Stil, der bereits etliche Jahrzehnte auf dem Buckel hat. House kommt zudem aus den USA, Finn hingegen aus dem
englischen Manchester. Herausgekommen ist eine spannende neue Sicht auf alte Musik. Außerdem im Club der Republik: Mike hat die Ausstellung „Electro“ im Düsseldorfer Kunstpalast besucht.

GAST-DJs

Das Duo 2Girls1Club aus Leipzig und Berlin übernimmt heute ab 20 Uhr die erste Gast-DJ-Runde mit einem Mix aus der Reihe der Afterhour Sounds. Um 21 Uhr übernimmt Jepe, das Set des Berliners stammt aus der Corona-Initiative United We Stream. Um 22 Uhr freuen wir uns über einen Neuzugang bei unseren Freunden von der Deep House Cat Show: Ihr hört Cally aus dem australischen Sydney. Und ab 23 Uhr beehrt uns noch ein Gast aus Israel. Indepth aus Tel Aviv spielt bei uns unter der Flagge des Kölner Hasenbau Kollektivs.