Bis 2030 soll in Schweden kein Fahrzeug mehr mit fossilen Treibstoffe betrieben werden. Die Alternative ist Elektromobilität. Doch bislang haben die Akkus der Elektroautos eine begrenzte Reichweite und müssen ständig aufgeladen werden.

Das Wissenschaftsmagazin "Technology Review" berichtet über die Entwicklung von Elektrostraßen. Das Stockholmer Unternehmen Elways hat diese Lösung entwickelt und will jetzt eine Teststrecke einrichten. Die Stromleitung wird in die Straße gefräst. Am Fahrzeug befindet sich dann der Stromabnehmer. Dabei wird das Auto nicht nur mit Strom versorgt, sondern es wird gleichzeitig die Batterie aufgeladen. Aus Sicherheitsgründen wird nur Strom fließen, wenn sich gerade ein Auto auf der Strecke befindet, das Strom abnimmt.