Bianca Schäb hat Ernst gemacht mit der Entschleunigung. Dabei ist sie nicht komplett aus ihrem Leben ausgestiegen, sondern hat nach Ideen gesucht, die sich in ihren Alltag integrieren lassen. In Eine Stunde Talk erzählt sie Sven Preger, was sie heraus gefunden hat.

13 PS ergeben maximal 50 Stundenkilometer - erst Recht, wenn hinten dran noch ein Wohnwagen hängt. Bianca Schäbs Goggomobil ist von 1969 ("Es gibt nicht mal einen richtigen Rückspiegel"). Damit darf man in Deutschland auf keine Autobahn. Deshalb hat Bianca Deutschland auf der Landstraße erfahren. Auf der Suche nach guten Begegnungen und ein bisschen mehr Zeit für den Alltag.

"Wenn man Erwartungen hat, kann man nur enttäuscht werden."
Bianca Schäb

16 Ziele, acht Pannen und etliche Begegnungen später ist Bianca reicher an Erfahrungen. Sie hat einen Google-Manager getroffen und Menschen auf der Waltz, sie hat ein Schweigekloster besucht genauso wie eine Burn-Out-Klinik. Viele von diesen Terminen hatte sie vorher ausgemacht. Doch das sorgte von Anfang an für Stress, denn schon am ersten Tag hatte das Goggomobil eine Panne. "Irgendwann habe ich meinen Plan dann über den Haufen geworfen", sagt Bianca. So war ganz viel Platz für spontane Begegnungen.

Werkstatt
© Bianca Schäb

Auf die Idee für die Tour ist Bianca rund um ihren 30. Geburtstag im Jahr 2015 gekommen. "Da habe ich mich gefragt: Wo sind eigentlich die vergangenen 12 Jahre geblieben?!" Bis zum Alter von 18 Jahren waren ihr die 365 Tage pro Jahr nämlich viel länger vorgekommen. So machte sich Bianca schließlich auf ihre besondere Deutschlandreise. Selbst finanziert. Von ihrem Job als freiberufliche Art Director legte sie eine Pause ein.

Bianca Schäb Camping
© Bianca Schäb

In Eine Stunde Talk erzählt Bianca von einer Märchenerzählerin, einem spirituellen Meister, Bibis Pause, ihrer Suche nach dem Eisvogel und Wolfgang, der mit seinem Moped unbedingt in den hohen Norden will.