Christian tauscht seine Klamotten gegen Neoprenanzug, Taucherbrille und Sauerstoffflasche ein. Und dann geht es zusammen mit Tauch-Lehrerin Sarah runter in 20 Meter Tiefe. Der Alltag, Straßenlärm und Hektik sind auf einmal ganz weit weg. Was jetzt noch zählt, sind die Sauerstoffflasche und die Zeichen, die Sarah gibt.

Christian taucht ab
© Max Burbach | DRadio Wissen
Christian taucht ab.
"Du stehst an 'nem Becken, das ist 20 Meter tief, wird dann auch irgendwann dunkel, wenn Du runterguckst. Vorher war ich auf keinen Fall entspannt.
Reporter Christian Schmitt
"Wenn Du ein bisschen getaucht bist, ist ab dem Moment, wo Dein Kopf unter Wasser ist, ist die Entspannung da. Dann passiert alles von alleine. Es ist ein tolles Gefühl, ein Schweben unter Wasser. Das ist genial."
Sarah, Tauchlehererin im Dive4Life in Siegburg
Christian taucht auf.
© Max Burbach | DRadio Wissen
Christian taucht ab.