Bundestag

Tarifvertrag und bessere Arbeitsbedingungen für Fahrdienst-Mitarbeitende

Viele der Limousinenfahrer und -fahrerinnen, die für Bundestagsabgeordnete im Einsatz sind, besitzen keinen Tarifvertrag. Der Grund dafür: Aus Kostengründen wurden sie an eine Tochterfirma des Verteidigungsministeriums outgesourct. Ein Tarifvertrag bedeutet in erster Linie einen höheren Verdienst, eine bessere Absicherung und mehr Rente. Die Fahrerinnen und Fahrer fordern nun, denjenigen gleichgestellt zu werden, die fest beim Bundestag angestellt sind. Das soll noch in diesem Sommer passieren.