Na? Habt ihr auch schon gehörig etwas verbockt? Einen fetten Fail gelandet? Kann passieren. Und ihr könnt damit weltberühmt werden. Wenn ihr euren Fail auf Video gebannt habt.

Fails können richtig teuer sein. Der Regisseur von Young Thugs neuem Musikvideo weiß das ziemlich genau. 100.000 Dollar hatte Ryan Staake zur Verfügung, um ein stylishes HipHop-Video zu "Wyclef Jean" zu produzieren, natürlich nach den Wünschen von Young Thug. Will heißen: geile Karren, heiße Frauen, also genauer gesagt "Bitches", ein Polizeiauto, das zertrümmert werden darf. Und als Star natürlich mittendrin: Young Thug.

Es ist dann nur halt blöd, wenn der Rapper nicht zum Dreh kommt.

Was also tun: Das Video trotzdem drehen. Exakt nach den Wünschen des Stars. Ohne weitere Beteiligung des Stars. Damit ist erst einmal das großartigste Fail-Video des Jahres entstanden. Wenn es denn keine geplante und ziemlich clevere Werbeaktion ist. Denn echte Fail-Videos entstehen spontan und versehentlich.

So gehen Fail-Videos

Natürlich gehört eine ordentliche Portion Selbstironie dazu: Wer sich selbst beim Scheitern, Loosen, Abkacken präsentiert, braucht ein dickes Fell. Oder ist einfach ein wenig naiv. Heute stellen Millionen von Menschen ihre Pannen ins Netz, als Gif, bei Youtube oder bei Instagram. 7 Millionen Fail-Videos gibt es gerade bei Instagram, 59 Millionen sind es bei Youtube.

Die Top 3 der Fail-Videoarten

Platz 3: Tiere, die sich vor Gurken erschrecken, von Staubsaugerroboter fallen, irgendwo feststecken, unkontrolliert durch die Gegend katapultiert werden

Tiere gehen ja bekanntlich immer, die Videos sind lustig, aber seien wir ehrlich: Irgendwie sind sie immer das Gleiche und oft auch noch gestellt. Und ob die Tiere das so geil finden?

Platz 2: Menschen, die stolpern, sich weh tun, in explodierende Mixer geraten, gegen den pinken Plastik-Baseballschläger knallen und so weiter

Schon besser, jedenfalls wenn es erwachsene Menschen sind, vielleicht sogar Prominente. Sowas ist nur schwer nachzustellen - oder sehr selbstlos und lebensmüde.

Platz 1: (Extrem)Sportler, die sich überschätzen, beim Turnen vom Balken fallen, ihren Sport-BH verlieren, beim Paragliding von wütenden Vögeln angegriffen werden

Diese Arten von Pech und Pannen sind nicht zu stellen und kaum zu überbieten. Diese Kategorie bekommt von uns die goldene DRadio-Wissen-Medaille der Fail-Videos.

Das Video-Debakel von Young Thug ließe sich wohl irgendwo zwischen den Spitzenplätzen 1. und 2. einsortieren: Zwar tauchen keine Prominente auf, sportliche Höchstleistungen werden nur angedeutet - die Baseballschläger etwa sind nur aus Gummi und nicht aus massivem Holz - und für einen echten Fail sieht das im Video alles ein wenig zu glatt aus, aber gut ist es eben doch.

Die DRadio-Wissen-Fail-Redaktion vergibt 4 von 5 steckengebliebene Katzen und hofft auf weitere, richtig gute Fail-Videos!