Die klassische Weihnachtsfeier in der Firma ist abgesagt. Eventmanager müssen jetzt besonders kreativ sein, damit auch dieses Jahr wieder mit den Kollegen gefeiert werden kann.

Viele Firmen, die Angebote von Eventplanern für ihre Weihnachtsfeier eingeholt hatten, ziehen ihre Anfragen zurück. Für manche Eventfirmen ist das ziemlich dramatisch: Sie verlieren dadurch bis zu 90 Prozent ihrer Aufträge.

Jetzt gilt es also für Veranstalter von Firmenfesten besonders kreativ zu sein, damit nicht alle Feiern abgesagt werden oder wir nur noch per Videokonferenz geselllig werden dürfen.

"Ich hatte einen Kundentermin, da musste ich tatsächlich selbst lachen, weil ich gesagt habe: 'Und dann machen wir da eventuell noch Live-Musik.' Das fanden wir schon wahnsinnig aufregend, dass über sowas überhaupt nachgedacht wird."
Volker Hemming, Event-Agentur 'Heavens Door' in Hamburg

Der mobile Weihnachtsmarkt auf dem Firmengelände

Eine Weihnachtsfeier nimmt ihren feuchtfröhlichen Anfang schon mal auf einem Weihnachtsmarkt. Manchmal landet man auch mit den Kollegen nach einem ausgiebigen Weihnachtsessen zum Glühweintrinken dort.

Was aber, wenn Weihnachtsmärkte oft einfach zu voll sind, um das auch in diesem Jahr mit gutem Gewissen tun zu können?

Eventplaner Volker Hemming hatte eine Idee: Wieso nicht den Weihnachtsmarkt aufs Firmengelände holen, wenn die mit Mitarbeiter nicht dorthin gehen möchten, weil sie Sorge vor Ansteckung mit Sars-CoV-2 haben.

Das Highlight: Live-Musik

Ein oder zwei Weihnachtsmarktstände, ein Foodtruck, ein kleines offenes Zelt und fertig ist der Firmen-eigene Weihnachtsmarkt. Und auf weitere aberwitzige Idee ist Volker Hemming gekommen: Live-Musik!

Der Eventmanager musste selbst lachen, als er festgestellt hat, wie aufregend er den Gedanken von Live-Musik in Zeiten von Corona findet.

Die Weihnachtsfeier als firmeneigene Radioshow

Während der Weihnachtsfeier die ganze Zeit vor dem Laptop zu sitzen, ist kein besonders ansprechender Gedanke. Auch dafür hat sich die Agentur Weihnachtsplaner eine Alternative einfallen lassen. Die Weihnachtsfeier als Radioshow.

Vorteile: Der DJ ist sozusagen schon inklusive und die Mitarbeiter können über die spezielle Radio-App zeitgleich auch chatten. Die besten Neuigkeiten aus der Firma – zum Beispiel Beförderungen – bekommt man als News zur vollen Stunde präsentiert.

Backen mit Starkoch, Bier verkosten mit Bier-Sommelier

Wer die Kollegen nicht nur hören, sondern auch sehen möchte, ist mit der altbekannten Videokonferenz ganz gut bedient. Aber selbst den Videocall kann man für die Weihnachtsfeier noch etwas hübscher gestalten, indem man beispielsweise einen bekannten TV-Koch oder eine bekannte Köchin dazu bucht.

Champignonsuppe de luxe im Videocall

Er oder sie kann dann live vorführen, wie man leckere Plätzchen backt oder der Champignonsuppe mit Sherry noch eine besondere Note verleiht oder zeigen, was man tun muss, damit die Gans im Ofen eine knusprige Haut bekommt.

Eine andere Idee: Die Firma bedankt sich bei den Mitarbeitern mit einem Geschenk-Paket, das Craft Beer enthält. Und die Flaschen werden dann im Videocall gemeinsam mit einem Bier-Sommelier verkostet, der zur Weihnachtsfeier am Videocall ebenfalls teilnimmt.