Yoga statt Flunkyball, Weißwein statt Bierbong, so sieht ein neues Festival-Konzept aus, das diesen Sommer mit dem A Summer’s Tale in die erste Runde ging. Die Band Bonaparte ist seit knapp zehn Jahren unterwegs und steht noch immer unter Strom.

Wer auf einem Festival dringend Exzess und lauwarmes Dosenbier braucht, ist beim A Summer’s Tale falsch. Mitten in der Lüneburger Heide fand in diesem Jahr eine sehr entspannte erste Ausgabe statt, bei dem unter anderem Hundreds auf der Bühne standen. Mal wieder zeigte die Band, dass ihre Stärke unter anderem darin liegt, sich auf das wesentliche zu besinnen und so ganz viel Wirkung zu entfalten. Hundreds auf dem A Summer’s Tale gibt’s in Stunde 1.

Der Hype ist vorbei

Über den Indie-Hype mit dem Song "Anti Anti" sind Bonaparte schon einige Jahre hinweg. Das heißt aber nicht, dass sie ruhiger geworden sind. Ihre Shows sind eine Mischung aus Theater, Konzert und Kunstperformance, angeführt vom exzentrisch-exaltierten Frontmann Tobias Jundt, der auch die Fans vorm Radio in Stunde zwei anfeuert.