Vor 250 Jahren wurde Andreas Hofer geboren. In seiner Südtiroler Heimat gilt er als Volksheld, weil er Anfang des 19. Jahrhunderts den Freiheitskampf der Tiroler gegen Napoleon und die bayrischen Landesherren anführte.

Dreimal siegten Südtiroler Freiheitskämpfer gegen Truppen Napoleons, ehe im Frieden von Schönbrunn im Oktober 1809 der Sieg Napoleons endgültig besiegelt wurde. Für Andreas Hofer war dieser Vertrag Betrug, er organisierte einen weiteren Aufstand, der aber im November 1809 mit einer Niederlage endete. 

Nach einer dramatischen Flucht wurde Andreas Hofer Ende Januar 1810 verhaftet, auf persönliche Anordnung des französischen Kaisers Napoleon zum Tode verurteilt und am 19. Februar 1810 hingerichtet.

49 Likes, 3 Comments - Sarah Handsteiner (@sarah_handsteiner) on Instagram: "INNSBRUCK EDITION #6 #andreashofer #statue #freiheitskämpfer #1809 #sightseeing #innsbruck..."
INNSBRUCK EDITION #6 #andreashofer #statue #freiheitskämpfer #1809 #sightseeing #innsbruck #bergisel #1000thingsinaustria

Die Freiheitsbewegung in Südtirol war damit aber nicht beendet. Immer wieder war das Land Teil der geostrategischen Überlegungen Deutschlands, Österreichs und Italiens. Die mehrheitlich Deutsch sprechende Bevölkerung empfand die Annexion durch Italien nach dem Ersten Weltkrieg als Verstoß gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker, das vom gerade erst gegründeten Völkerbund als eins der Grundprinzipien der internationalen Politik proklamiert worden war. 

Autonome Provinz seit 1992

Nach dem Zweiten Weltkrieg ging der Kampf um die Autonomie Südtirols weiter. Zwischen 1956 und 1988 wurden knapp 400 Anschläge gezählt, denen 21 Menschen zum Opfer fielen. Seit Anfang der 70er Jahre gab es Verhandlungen über einen Autonomiestatus, der 1992 in einer autonomen Provinz Bozen, wie Südtirol nun offiziell heißt, endete. Seither arbeiten Italien und Österreich grenzüberschreitend zusammen, um den kulturellen und politischen Besonderheiten Tirols Genüge zu tun.

"Eines der Zauberwörter für die weitere Gestaltung der Europäischen Union lautet Regionalität."

Außerdem hört ihr noch in Eine Stunde History:

  • Prof. Norbert Parschalk über die Person Andreas Hofer
  • Der südtiroler Politiker der Hans Heiss, über die Bedeutung der Autonomie in der Geschichte Tirols
  • Der Politikwissenschaftler Claus Leggewie über das Konzept "Europa der Regionen"
  • Deutschlandfunk-Nova-Geschichtsexperte Dr. Matthias von Hellfeld über die historische Entwicklung Südtirols zwischen Italien, Deutschland und Österreich