Sam Smith war bei den Grammys 2015 der große Abräumer. Sinkane macht Weltmusik für Menschen, die eigentlich gar keine Weltmusik mögen und Lee Fields musste ziemlich lange warten, bis er auf dem Höhepunkt seiner Karriere war.

Keiner räumte bei den Grammys 2015 mehr ab, als Sam Smith: Vier Trophäen nahm der Brite mit nach Hause, wurde unter anderem bester Newcomer und sein Hit "Stay With Me" der Song des Jahres. Seinen Mut zur großen Geste präsentierte er auch beim Haldern Pop Festival 2014. Wie Weltmusik für Weltmusik-Hasser, klingt? Soul vermischt mit Reggae, Afrobeat und Jazz. Dieser Mix kommt von Sinkane am Ende der ersten Sendungsstunde.

Langer Atem

Dreißig Jahre Geduld brauchte Lee Fields bis es mit seiner Musikkarriere voranging. In den 70ern brachte er obskure Funk-Singles raus und arbeitete in den 80ern in der Immobilienbranche. Mitte der Nuller Jahre wurden die Macher von "Truth and Soul Records" auf ihn aufmerksam, die zusammen mit dem Label Daptone dafür sorgten, das Soul jetzt auch von weißen Hipstern gefeiert wird und Lee Fields auf Festivals wie dem Haldern Pop 2014 spielt. Seinen Auftritt dort gibt es ab 20 Uhr.