Wer noch einmal das Gefühl erleben will, Weltmeister zu werden, kann sich ab dem 13. November die Filmdoku "Die Mannschaft" im Kino ansehen.

Die Filmdoku "Die Mannschaft" zeigt noch einmal alle Tore der Nationalelf und gibt Einblicke in das Spielerleben. Filmemacher Uli Voigt hat sich an die Fersen der Spieler geheftet. Seit 2005 ist Uli Voigt beim DFB-TV und sagt von sich, dass er inzwischen ein Gefühl dafür hat, wann die Kamera ausbleiben sollte. Bei sehr privaten Szenen, wie der, in der Thomas Müller im Dirndl die Mannschaftskollegen bedient, weil er eine Wette verloren hat oder in denen die Spieler beispielsweise mit nacktem Oberkörper zu sehen sind, hat Uli Voigt die Spieler vorher gefragt, ob sie die Szenen freigeben.

"Die Spieler kennen inzwischen den Umgang mit den Kameras und sind viel offener als vor vier Jahren."
Uli Voigt, Filmemacher

Auch wenn er mit der Kamera dicht an den Spielern dran ist, will er nicht alle Geheimnisse der Nationalmannschaft preisgeben. Denn im Vordergrund stehe für ihn die Weltmeisterschaft der Nationalelf. Erst an zweiter Stelle stehe der Film.

"So nah dabei zu sein, das ist schon etwas Gewaltiges."
Uli Voigt, Filmemacher

Die Zusammenschnitte aller Tore der Nationalelf, der Jubel, Szenen aus den Spielerkabinen oder aus dem Teamquartier Campo Bahia lasse den Zuschauer noch einmal die Weltmeisterschaft und den Titelgewinn nachempfinden, erklärt Uli Voigt, aber es sei kein journalistischer Film, der sich zum Beispiel kritisch mit Trainerentscheidungen auseinandersetze.

Wirklich überraschende Einblicke bleiben aus

Das Fußballmagazin 11Freunde kritisiert genau diese unkritische Aneinanderreihung von Filmszenen, denn die "90-minütigen Dokumentation ist ein viel zu lang geratenes PR-Video", in dem "viel Zeit geschunden" werde, "ganz so, als sei man noch mitten in der Nachspielzeit des WM-Finales gegen Argentinien".

Der DFB-Filmemacher Uli Voigt hat die Spieler während der Fifa WM 2014 in Brasilien mit dem Kameramann Martin Christ begleitet. Jens Gronheid ist für den Schnitt der Filmdoku "Die Mannschaft" verantwortlich. Am 13. November startet der Film in den Kinos und im Dezember soll er bereits im Fernsehen laufen.