Galaktischer Besuch bei "Eine Stunde Film": Tom Westerholt trifft Luke Skywalker alias Mark Hamill und spricht mit ihm über den Star-Wars-Kult von damals bis heute - und über die von Fans und Crew sehr vermisste Carrie Fisher.

"Als ich damals das erste Star-Wars-Drehbuch gelesen habe, konnte ich mir schon vorstellen, dass diese Filmreihe populär und beliebt wird - aber nicht so! Dass mein Gesicht auf Frühstücksdosen, elektrischen Zahnbürsten und Unterhosen landen würde, hatte ich mit Sicherheit nicht erwartet."
Mark Hamill - spielte vor vier Jahrzehnten zum ersten Mal Luke Skywalker
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Knapp 40 Jahre liegt der erste Star-Wars-Film zurück, diese Woche Donnerstag (14.12.) startet Star Wars 8: "Die letzten Jedi". Mitten drin Mark Hamill als gealterter, grauer Luke Skywalker, der einmal mehr zur Hoffnung der Rebellen gegen die neue, dunkle Seite wird. 

Zwei Männer halten den Zeigefinger an ihre Stirn.
© Tom Westerholt | Deutschlandfunk Nova
Tom versucht Mark telepathisch eine Interview-Frage zu übermitteln.

Der neue Star Wars ist genauso stimmig wie schon der vorherige, "Das Erwachen der Macht": die Weltraumaction ist gewaltig aber dennoch nicht effekthaschend übertrieben, der Humor subtil und gerade deshalb sehr auf den Punkt. Noch mehr als je zuvor geht es jetzt um die Frage, was und wer eigentlich wirklich gut und wer und was böse ist.

P.S.:

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Was ihr noch in "Eine Stunde Film" seht:

"Deutschland 83" war vor zwei Jahren ein klassischer, deutscher Überraschungs-Fernseh-Hit. Im Programm von RTL zwar leider etwas untergegangen gewann die hoch spannende Serie über einen DDR-Spion mehrere Preise, darunter einen Emmy.

Für die Fortsetzungs-Staffel im kommenden Frühjahr, "Deutschland 86", hat man sich daher einen neuen Medienpartner gesucht: Amazon - Auslands-Deals inklusive. Wir durften das Filmset in Berlin besuchen und beim Dreh zuschauen, mit Machern vor und hinter der Kamera sprechen.