Damit im Krimi der Schusswechsel echt aussieht und trotzdem niemand dabei verletzt wird, muss immer ein Waffenmeister vor Ort sein.

Oliver Rasch ist gelernter Büchsenmacher und arbeitet heute als Waffenmeister für Film und Fernsehen. Als Waffenmeister sorgt er dafür, dass am Set alles sicher abläuft, selbst wenn nur mit Platzpatronen geschossen wird. Oliver Rasch trainiert die Schauspieler im Umgang mit den Waffen, damit alles echt aussieht.

"Wenn geschossen wird, muss ich vor Ort sein."
Oliver Rasch, Büchsenmacher und Waffenmeister

Seinen letzten Einsatz hatte Oliver Rasch beim Tatort "Im Schmerz geboren" mit Ulrich Tukur, bei dem sehr viele Waffen zum Einsatz kamen. Der Waffenmeister hat in diesem Tatort aber nicht nur den ganzen Film mit Waffen ausgestattet, sondern auch Spezialeffekte übernommen. Dafür besitzt Oliver Rasch eine umfangreiche Waffensammlung, für die er spezielle Genehmigungen erhalten hat. Mit dabei bei DRadio Wissen hat Oliver Rasch die Waffe von Mick Brisgau, dem "letzten Bullen".

Am Ende der Tatort-Vorschau "Im Schmerz geboren" gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf zahlreichen und ausgiebigen Schussszenen: