Die Koalition hat in einem dritten Paket weitere Entlastungen beschlossen. Wir haben euch gefragt, was ihr euch wünscht – und diese Anregungen an Jens Teutrine weitergegeben, den Vorsitzenden der Jungen Gruppe innerhalb der FDP-Bundestagsfraktion.

Nachfolger für das 9-Euro-Ticket, Strompreisbremse, Einmalzahlungen etwa zur Entlastung von Studenten und Fachschülern, Umsatzsteuersenkung auf Gas, Heizkostenzuschuss – um die hohen Preise abzufedern, hat die Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP ein drittes Entlastungspaket beschlossen. 65 Milliarden Euro soll das Ganze kosten.

Bei Insta haben wir euch gefragt, welche Entlastungen bei euch am besten ankommen und am meisten helfen würden.

Wunsch nach Verlängerung des 9-Euro-Tickets

Am häufigsten wurde die Verlängerung des 9-Euro-Tickets gewünscht. Das Nachfolgeticket, das jetzt angestrebt wird, soll zwischen 49 und 69 Euro kosten. Die Befürchtung: Das werden sich viele nicht leisten können.

"Wenn jetzt nur der Bund ein Neun-Euro-Ticket finanzieren würde, sind wir allein jedes Jahr bei zehn Milliarden Euro. Und das würden auch Leute im ländlichen Raum finanzieren, die gar keinen ÖPNV haben."
Jens Teutrine, Vorsitzender der Jungen Gruppe innerhalb der FDP-Bundestagsfraktion

Fest steht: Die Bundesregierung will das Ticket nicht alleine finanzieren. Die Ampel-Koalition ist aber "bereit, den Ländern für ein bundesweites Nahverkehrsticket jährlich 1,5 Milliarden Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen, wenn die Länder mindestens den gleichen Betrag zur Verfügung stellen".

Weitere eurer Anmerkungen:

  • Die einmaligen 200 Euro für Studierende reichen nicht aus, um die monatlich stark gestiegenen Kosten zu decken.
  • Der Wunsch nach einer Übergewinnsteuer ist nach wie vor da. Warum wehrt sich die FDP so gegen den Begriff? Stattdessen sollen ja jetzt die "Zufallsgewinne bei Stromerzeugern abgeschöpft" werden.
  • Eine Userin hat das Gefühl, dass im Entlastungspaket Menschen mit mittlerem Einkommen und ohne Kinder nicht bedacht werden, also etwa junge Berufsanfänger*innen. Sie wünscht sich auch für diese Gruppe Entlastungen.

Jens Teutrines Antworten auf eure Anregungen und Fragen hört ihr im Audio - oben auf den Play-Button klicken.