Kennt ihr das? Oma hat gekocht und ihr habt gerne zugelangt. Beim Gürtel weiter stellen merkt ihr: Der Hosenknopf hat sich schon von selbst geöffnet. Ups! Essen an Feiertagen ist eben oft eher ein Fressen. Warum ist das so und was können wir machen, damit wir an die Feiertage nicht direkt ne Diät anschließen müssen?

Lukas isst. Und dreht Videos darüber. Kürzlich hat er sich durch einen Wiener Weihnachtsmarkt gefuttert. Auf seinem Youtube-Kanal wird genüsslich alles mögliche durchprobiert und geräuschvoll verschlungen. Eigentlich wollte Lukas Fitness-Videos machen – aber die liefen einfach nicht so gut. Deshalb jetzt die Fressorgien an coolen Orten. Und? Läuft bei Lukas. Auch weil er nach einem großen Fressen erstmal lange keinen Hunger mehr hat und nichts isst. Der Vielfraß steckt auch noch in einem erstaunlich durchtrainierten Körper. Exzesse muss man sich eben leisten können.

Warum uns an den Feiertagen Ernährungs- und Fitnessvorhaben plötzlich schnuppe sind, auch darüber haben wir im Ab21-Podcast gesprochen – mit einer Ernährungswissenschaftlerin und den Sport und Ernährungs-Coaches Fabian und Henning. Fabian ist Sportwissenschaftler und Athletik-Trainer des Nachwuchses beim Basketballverein ALBA Berlin, Henning ist Muskel-Forscher in Kalifornien. Die beiden finden ihr Weihnachts-Ernährungsverhalten nach eigenen Angaben "vorbildlich". Aber essen tun sie genau das, was wir Mittel-bis-gar-nicht-Sportlichen auch essen. Das Geheimnis: Sie bewegen sich einfach mehr.

Podcast zur Sendung
  • Ab 21
  • Moderatorin:  Shalin Rogall
  • Gesprächspartner:  Fabian, Sportwissenschaftler und Athletiktrainer des Nachwuchses beim Basketballverein ALBA Berlin
  • Gesprächspartner:  Henning, Sportwissenschaftler, macht gerade seinen Post-Doc in den USA
  • Gesprächspartner:  Lukas Galgenmüller, Youtuber
  • Gesprächspartnerin:  Maike Ehrlichmann, Ernährungsberaterin