Unser Reporter Christian ist die ganze Woche schon für uns unterwegs auf der Suche nach neuen Welten, die uns aus dem Alltag rausbeamen. Heute hat er sich dafür einen der stressigsten Orte Deutschlands ausgesucht, nämlich das Messegelände von Köln. Dort findet gerade die Gamescom statt. Eine Viertelmillion Besucher wird erwartet, und mittendrin Christian Schmitt.

"Das fühlt sich megaecht an!"
Christian Schmitt, Reporter

Ein Schwerpunkt der Gamescom ist in diesem Jahr Virtual Reality. deswegen hat sich Christian auf die Suche nach einem Stand gemacht, auf dem man die VR-Brillen ausprobieren kann. Die Auswahl ist riesig. Achterbahn fahren, Fallschirmspringen oder Egoshooter spielen - alles ist mit diesen Brillen möglich.

"Es hat mich erstaunt, wie schnell man in diese andere Welt reinkommt und wie schnell man das dann als seine momentane Umgebung akzeptiert."
Christian Schmitt, Reporter

Das Spiel heißt Robinson und lässt die Story schon relativ klar erahnen. Christian ist also gestrandet auf einer einsamen Insel und muss sich irgendwie zurechtfinden. Mitten im Dschungel, um ihn herum fliegen Vögel, Schmetterlinge, es gibt Wasserfälle und viel zu gucken - in alle Richtungen. Im Gegensatz zur klassischen Geschichte gibt es aber auch noch ein paar fiese Raptosaurier und die werden Christian dann schließlich auch zum Verhängnis, beziehungsweise dem Versuch, in der virtuellen Welt abzutauchen.