Wrestling ist für Männer und Cheerleading für Frauen? Nix da! In der Ab 21 erzählen eine Profi-Wrestlerin, ein Cheerleader und ein Pole-Dancer davon, wie sie Rollenklischees im Sport brechen.

Jazzy Gabert aka Alpha Female ist weibliche Profi-Wrestlerin in Deutschland. Doch das war nicht immer so: Sie erzählt, wie sie vom schüchternen Mädchen aus einfachen Familienverhältnissen zur starken, erfolgreichen Frau wurde, die es in einem Männersport nach ganz oben geschafft hat - und das, ohne sich sexualisieren zu lassen.

Josef Christern ist Cheerleader bei den "Vienna Fearleaders", einer Cheerleader-Truppe nur aus Männern, die aber das volle Programm abziehen. Mit knappen Klamotten und PomPons bauen sie menschliche Pyramiden, machen Hebefiguren und fliegen durch die Luft.

Psychologie-Student Simon Koch kam durch Zufall zum Pole-Dancing. Er erzählt, warum der Sport nicht nur für Frauen gemacht ist.