Alarm: Viele Programmierer im hippen Silicon Valley sind zu dick, haben zu hohe Cholesterinwerte und zu wenige Muskeln. Das muss nicht sein. DRadio Wissen gibt Gesundheitstipps für Computer-Nerds.

Es ist wohl tatsächlich so, dass Leute, die einen der extrem begehrten Traumjobs bei Google, Apple, Facebook, Amazon und Co. haben, mittlerweile an ihrem Aussehen erkennbar sind: Bauchansatz, ungesunde Haltung, bleiche Haut, weil sie das Tageslicht so selten sehen. Das fällt auf im sonnigen Kalifornien - zumindest Ronesh Sinha.

Fahrbare Arztpraxen auf dem Firmenparkplatz

Der Arzt hat um die 500 Menschen untersucht, die im Silicon Valley arbeiten und die Ergebnisse sind ziemlich erschreckend: 30-Jährige stecken in Körpern von 50-Jährigen, erhöhte Cholesterinwerte, Diabetes, Übergewicht, hoher Blutdruck, degenerierte Muskeln durch zu wenig Bewegung - schon junge Mitarbeiter müssten nach Herzinfarkten ins Krankenhaus gebracht werden. Da die Zeit für den Arztbesuch fehlt, stehen auf vielen Firmenparkplätzen im Silicon Valley schon fahrbare Arztpraxen, wie sie in den USA bisher nur für die Versorgung von Obdachlosen eingesetzt werden oder von Menschen, die keine Krankenversicherung haben.

"Es gibt dort auch Süßigkeiten und - auch zu viel gesundes Essen kann dick machen."
Dr. Johannes über die Kantinen bei Google

Wie kann das sein? Wo doch Firmen wie Google und Co. ihren Mitarbeitern sogar Sportkurse ermöglichen? "Für solche Kurse muss man erst mal Zeit haben", sagt DRadio-Wissen-Reporter Sebastian Sonntag. Und in den Kantinen bei Google gibt es zwar auch gesundes Essen - aber eben nicht nur, sagt unser Medizin-Experte Dr. Johannes, der selbst schon mehrmals dort war: "Bei Google gibt es die verflixten Sieben - das sind die sieben Kilogramm, die jeder Mitarbeiter im Schnitt zunimmt, wenn er dort anfängt."

So endet ihr nicht wie die Kollegen im Silicon Valley

Damit es euch nicht auch so geht, solltet ihr beruflich oft am Computer sitzen, hat Dr. Johannes einige grundlegende Tipps für eure Gesundheit und Fitness:

  • gesund und ausgewogen essen
  • in Ruhe essen, nicht schlingen
  • nicht zu viele Süßigkeiten zwischendurch snacken - lieber ein paar Nüsse oder Obst
"Mandarinen sind nicht ganz ohne: Man sagt, eine Mandarine hat so viel Zucker wie ein kleiner Schokoriegel."
Auch Obst enthält Zucker, sagt Dr. Johannes

Neben der richtigen Ernährung ist natürlich auch ausreichende Bewegung wichtig. Dr. Johannes schlägt vor:

  • Meetings im Stehen abhalten
  • öfter mal vom Arbeitsplatz aufstehen und eine Runde gehen
  • IMMER die Treppe nehmen
  • in der Freizeit zum Ausgleich Sport treiben