Chima Ede aus Berlin hat eine weitere EP aufgenommen. „Principium“ wurde vom Weddinger Rapper komplett mit Ghanaian Stallion aufgenommen. Der vielleicht nächste große Schritt in seiner noch jungen Karriere? Chima und Ghanaian schauen eine Woche vor der Veröffentlichung von "Principium" bei Green goes Black vorbei.

Eigentlich ist Chima Ede noch ein Newcomer in der deutschen Rap-Szene. Doch dem ein oder anderen ist der junge Berliner bereits ein Begriff. Das liegt vor allem an seinen bisher veröffentlichten EPs "Lebenslust" und „2023“. Aber auch zahlreiche Gastauftritte bei anderen Rappern des Landes haben ihn zu einem Geheimtipp der deutschen Rap-Szene gemacht.

Für die am 7. Oktober raus kommende EP "Principium" hat sich Cima Ede mit keinem geringeren als Produzent Ghanaian Stallion zusammengetan. Der Haus und Hofproduzent von Megaloh hat bereits mit und für zahlreiche Rapper und Musiker in Deutschland gearbeitet. Samy Deluxe, Chefket, Lakmann, Sylabill Spill, Simon Grohe, Audio88 & Yassin, Dexter, Farhot, Torky Tork und einige mehr.

Bei ihrem Besuch bei Green goes Black erzählen Chima Ede und Ghanaian Stallion, wie sie sich kennengelernt haben, warum Ghanaian überhaupt auf Chima aufmerksam wurde, wie Chima zu CandySoundEntertainment Zeiten klang, wie genau die Arbeit an der neuen EP aussah, die noch anstehenden Konzerte auf der Regenmacher-Tour von Megaloh, Träume, HipHop-Vorlieben, Wünsche für Zusammenarbeiten und weitere musikalische Pläne. Außerdem hören Moderator Jean-Marc, Chima und Ghanaian eine Woche vor Veröffentlichung von "Principium" ausführlich und exklusiv in die neue EP rein.

Green goes Black spielt zudem neue Songs aus den Alben von Danny Brown, Reks, L`Orange & Mr.Lif, Mystic Xperience, Kool Keith und Marz und auch NxWorries, Dexter, Joke Rogan, Damion Davis, Figub Brazlevic mit Galv, John Known & Mirko Machine, Samadee & Leo Lux, Epidemic, T9, die Zampanos und einige mehr sind mit Songs vertreten.