Trotz zahlreicher Mixtape-Veröffentlichungen gehört der Hamburger Disarstar noch zur Kategorie Nachwuchs-MC. Heute veröffentlicht der 20-Jährige seine erste EP.

"Ich bin keiner von Euch und ich werd es nie sein - bin bei weitem ne andere Liga", rappt Disarstar im Song "Tausend in Einem". Das Video dazu spielt im Gefängnis und zeigt Disarstar als Briefe schreibenden Einzelgänger, der - anders als die anderen Häftlinge - mit Büchern anstatt mit Klappmessern bewaffnet über den Knasthof läuft.

"Komm mir nicht mit deinem monotonen, homophoben Rapscheiß und deiner Gesinnung aus der Steinzeit."
Disarstar in "Tausend in Einem"

Hamburger Jung

Disarstar rappt klug, reflektiert und persönlich. Der MC ist dem Gefängnis tatsächlich nur knapp entkommen, lebte sechs Monate auf Bewährung. Aufgewachsen in Hamburg Nord, wo er in jungen Jahren straffällig wurde, mit Drogenproblemen und anschließendem Entzug zu kämpfen hatte, folgten politischer Aktivismus und die kreative Katharsis durch Rap. Heute ist Disarstar clean und nur noch süchtig nach Sport. Bereits seit acht Jahren ist er als Rapper aktiv und veröffentlichte in dieser Zeit zahlreiche Features sowie seit 2010 fünf Mixtapes.

In Green goes Black spricht Disarstar über seinen bisherigen Werdegang und präsentiert uns seine neue EP. Außerdem hört ihr neue Musik von Apollo Brown & Ras Kass, Prince Po & Oh No, Brous One, Tom Thaler & Basil, Teesy, Chuck Inglish, eMC uvm.