Der Stuttgarter MC Marz hat seine beiden Mixtapes "Hoes. Flows. Tomatoes." und "Hoes. Flows. Kollabos." jetzt auch exklusiv und limitiert auf Vinyl veröffentlicht. Warum und was vor allem die Veröffentlichung so besonders macht, verrät er in Green goes Black. Mit Jean-Marc Heukemes, jeden Freitag ab 21 Uhr.

Die letzten Jahre hat Marz neben der Veröffentlichung seiner beiden Free Download Mixtapes vor allem die Bühnen des Landes bespielt. Tour oder Livesupport war er unter anderem für Afrob, Afu-Ra, Tha Alkaholiks, Cali Agents, Dead Prez, Edgar Wasser & Fatoni, Jeru tha Damaja, Olli Banjo, Sean Price oder auch Umse. Zudem ist er immer wieder als Host gefragt, unter anderem vom HipHop Open, der Rapkessel-Saison oder dem Rapstock-Festival.

Als Rapper ist er gemeinsam mit anderen jungen MCees Mitglied beim aufstrebenden Stuttgarter Label wirscheissengold. 2013 veröffentlichte er sein Free Download Mixtape "Hoes. Flows. Tomatoes.", dass innerhalb der Szene ordentlich gefeiert wurde. 2014 lieferte Marz dann den Nachfolger "Hoes. Flows. Kollabos.". Neben feinen Featuregästen wie Lakmann, Edgar Wasser, Fatoni, Sickless, Johnny Rakete, Schote oder JuseJu, pickte Marz Beats von Cap Kendricks, Enaka, The Gunna, 7apes oder HawkOne.

2015 sollte dann sein Solo-Debüt-Album "I love 2 hate" rauskommen, doch aufgrund von zu vielen Ideen und fehlender Zeit wurde das Veröffentlichungsdatum auf März/April 2016 verschoben. Vorher wurde durch die gemeinsame Zusammenarbeit von Marz und Vinyl Digital die erste Marz-Vinyl "Wer Aaaahh sagt“ veröffentlicht. Durch diesen Zusammenschluss entstand dann auch die Idee, die beiden bisherigen Mixtapes von Marz auf Vinyl zu pressen.

27 Tracks von Marz

Aber nicht nur die bisherigen Songs, sondern bei beiden Scheiben wurden zusätzlich Remixe und Bonussongs mit drauf gepackt. Macht auf den farbigen und limitierten Vinylpressungen am Ende 27 Tracks. Green goes Black hört in einige Bonustracks und Remixe rein, und Moderator Jean-Marc hat Marz zum Interview getroffen.

Außerdem bekommt Ihr in der ersten Ausgabe von Green goes Black 2016 Songs aus den neuen Scheiben von Busta Rhymes, Scarf Face & Joe Space, FloFilz, Jim Dunloop, Galv, Aesop Rocky & Homeboy Sandman, Simon Grohé & Ghanaian Stallion, Kong, Headnodic & Raashan Ahmad und Wun Two zu hören. Und in der letzten Stunde ab 23 Uhr, die ja immer in the Mix ist, bekommt ihr das neue Mixtape von DJ Dørbystarr zu hören. "Neuer Leipziger Flavour" heißt es und umfasst über 25 Acts und Crews aus Leipzig mit Songs aus den Jahren 2005 bis 2015. Da es fast zwei Stunden lang ist, bekommt ihr den ersten Teil heute, den zweiten Teil am 15. Januar bei Green goes Black zu hören.