Joey Bada$$ gehörte in den vergangenen Jahren zu den vielversprechendsten jungen Rappern in den USA. Nun hat der Brooklyner sein Studiodebütalbum "B4.Da.$$" veröffentlicht und sorgt damit für das erste große HipHop-Highlight des Jahres.

Der 20-jährige Joey Bada$$ ist eigentlich schon lange kein Geheimtipp mehr. Doch trotzdem war die Vorfreude und die Erwartungshaltung an sein neues Album groß. Nun ist "B4.Da.$$" erschienen und sorgt auf alle Fälle für das erste große HipHop-Highlight des Jahres. Im Song "Christ Conscious" erklärt Joey schon mal seine Ambitionen: Große Worte die noch Größeres erwarten lassen.

"I won’t stop ’til I reach Christ Conscious."
Joey Bada$$

Der Pro-Era-Anführer hat auf seinem Studiodebütalbum einige große Namen um sich gescharrt. Nicht nur die eigenen Pro-Era-Label-Produzenten sind in Form von Kirk Knight und Chuck Strangers vertreten, auch DJ Premier, Statik Selektah, Hit Boy, J.Dilla und The Roots, Freddie Joachim, Action Bronson, Kiesza oder auch BJ The Chicago Kid sind auf dem Album dabei.

Jo-Vaughn Virginie Scott, so sein bürgerlicher Name, wurde vor 20 Jahren in Brooklyn geboren. Seit vier Jahren ist Joey als Rapper aktiv und hat seitdem die beiden Mixtapes "1999" und "Summer Knights" veröffentlicht. Beeinflusst wurde er nach eigener Aussage von Nas, Jay-Z, J.Dilla, Andre 3000, Black Thought und Notorious B.I.G.. 2013 war er bei den BET Hip Hop Awards als "Rookie of the year" nominiert.

Green goes Black hört ausführlich in das neue Joey-Bada§§-Album "B4.Da.$$" rein, hat zudem neue Musik von der Soulsängerin Stephanie Nicole, den Tribes of Jizu, Shuko, MC Sadri, Kenn Starr und von dem neuen Mayer-Hawthorne-Projekt Tuxedo dabei.