"The South Sac Mack" - so heißt das neue Album, das der US-Rapper Chuuwee mit den beiden deutschen Beatbastlern JR & PH7 aufgenommen hat. Die Jungs schauen samt Album bei Green goes Black vorbei, verraten, warum PH so gerne hechelt, warum das Musizieren den perfekten Ausgleich zum Hauptjob darstellt, und warum das Album so klingt, wie es klingt.

Seit Jahren beliefern die beiden deutschen Beatbastler JR & PH7 Rapper weltweit mit ihren Beats. Ihren Sound feiern viele, weil er vor allem so soulful, jazzy und musikalisch daherkommt. Nach drei Alben und mehreren EPs haben sich der in Köln lebende PH7 und der in Krefeld lebende JR nun mit dem aus Sacramento stammenden MC Chuuwee zusamme getan. Ein ganzes Album mit einem leichten Südstaatenfeeling ist das Produkt der kreativen Zusammenarbeit.

Neben Bueno und Sean LaMarr gibt es auf "The South Sac Mack" auch Gastauftritte von Blu und St3ward KooL. Was es sonst noch alles zur Entstehung des Albums, zu der gemeinsamen Arbeit mit Chuuwee und zu den weiteren Plänen von JR & PH7 zu sagen gibt, hört ihr zwischen 21 und 22 Uhr, wenn sich die beiden Beatbastler die Zeit nehmen und samt neuem Album und einigen Songs bei Green goes Black vorbeischauen. Zudem haben die Jungs das Album zum Verschenken mit dabei, damit Ihr auch in den Genuss des Sounds der Köln-Krefeld-Sacramento-Connection kommen könnt.

Die gemeinsame Geschichte von JR&PH7 beginnt 2006. PH7 hatte bereits mit zahlreichen deutschen Rapgrößen wie Kool Savas, Jan Delay und Das Bo zusammengearbeitet, während JR sich in erster Linie im amerikanischen Untergrund einen Namen gemacht hatte. Chuuwee hat mit seinen 24 Jahren bereits zwölf Mixtapes und vier Alben veröffentlicht. Der junge MC aus Sacramento begann seine Karriere im Homestudio seiner Mutter, einer Musikproduzentin.

Neben dem Besuch von JR & PH7 spielt Green goes Black zudem neue Musik von Selah Sue, Seven, Ludacris, Nneka, Big Shug, Dreibeiner, Afromaniac, Earl Sweatshirt und Twit One.