Der Wahnsinn ist zurück! Rapper Mädness veröffentlicht nach vier Jahren wieder eine neue Platte. "Maggo“ wird heute ausführlich in Green goes Black vorgestellt. Auch noch mit dabei: eMC, Veedel Kaztro, Ghostface Killah, Shuko, die Betty Ford Boys, Samy Deluxe (im Bild), The 1978ers, John Robinson & Chief.

Vier Jahre war es ruhig um den Darmstädter Rapper Mädness. Mittlerweile tanzt er auf verschiedenen musikalischen Hochzeiten. Da wäre zum einen seine Gude Gäng mit der er inklusive Band unterwegs ist. Außerdem bildet er mit Comedian und Schauspieler Gerd Knebel die Formation Dirty Dabbes und ist als Rap Act Mädness unterwegs. Live teilt er sich Bühne und Mikrofon mit seinem Bruder Döll.

Vor zehn Jahren startete Mädness seine Solokarriere, veröffentlichte zwischen 2006 und 2010 vier Alben, eine EP und ein Kollaborationsalbum mit seinem Kollegen Schnürschuh. Die auf dem zweiten Studioalbum "Zuckerbrot & Peitsche" enthaltene Single "Cool" schaffte es auf MTV und das HipHop-Magazin Juice verlieh dem Album 4,5 von 6 Kronen.

Neben der neuen Mädness EP "Maggo" spielt Green goes Black zudem neue Songs von eMC, Veedel Kaztro, Ghostface Killah, Shuko, den Betty Ford Boys, The 1978ers, John Robinson & Chief und in der letzten Stunde von 23-0 Uhr, die immer in the Mix ist, präsentiert Green goes Black das neue Samy Deluxe Mixtape "Gute Alte Zeit", gemixt von DJ Mixwell und Mirko Machine.