• Dlf Audiothek
  • ARD Audiothek
  • Spotify
  • Apple Podcasts
  • Abonnieren

Wir schauen in dieser Folge von "Update Erde", was wir als Einzelne für den Klimaschutz tun können - und was das bringt. Außerdem geht es um die Verantwortung von Politik und Unternehmen. Und: Wir nehmen euch mit in den Schnee.

Neues Jahr, das heißt auch Neustart. Und viele von uns nehmen sich dann etwas vor: mehr Sport ist ein Klassiker, vielleicht auch gesünder leben. Es gibt auch gute Vorsätze, die dem Klima helfen sollen. Zum Beispiel, beim Veganuary mitzumachen, also im ganzen Januar keine tierischen Produkte zu essen. Aber bringt das überhaupt was?

Der Autor und Journalist Toralf Staud ist da skeptisch, denn die Stellschrauben lägen woanders, meint er.

"Mehr politisches Handeln, mehr Engagement, ist wichtiger, als sich jetzt auch noch die letzte Bratwurst oder den letzten Kilometer im Auto abzutrainieren."
Toralf Staud. Autor

Allerdings: Eine Studie der Uni Oxford sagt, dass eine Ernährung mit weniger tierischen Produkten vermutlich die größte Stellschraube ist, die wir als Einzelperson haben, um unseren Einfluss auf die Erde zu minimieren. Außerdem, klar: Fliegen, Auto fahren, Strom und Heizen. Das sind Bereiche, wo wir etwas bewirken können, wenn wir unser Verhalten ändern.

Andere durch eigenes Verhalten animieren

Und neben dem CO2-Fußabdruck gibt es auch den ökologischen Handabdruck: Damit ist gemeint, dass wir mit unserem Verhalten andere anstecken und inspirieren können. Dann entsteht ein positiver Herdeneffekt.

Manche Veränderungen müssen aber auch über Politik und Wirtschaft angestoßen werden, damit sich das System bewegt. Der Polar- und Klimaforscher Markus Rex wünscht sich das für das neue Jahr:

"Die Rahmenbedingungen müssen sich noch schneller und massiver in die Richtung weiterentwickeln, dass der Klimaschutzweg für jeden Beteiligten auch der ökonomisch, der wirtschaftlich erfolgreiche Weg wird."
Markus Rex, Polarforscher

Klimaschutz ist also vor allem eine gesamt-gesellschaftliche Aufgabe, für den die Politik den Rahmen vorgeben muss. Doch auch mit kleinen Maßnahmen kann jeder Einzelne seinen Beitrag leisten, auch wenn das insgesamt nur wenigins Gewicht fällt.

Ihr habt Anregungen, Ideen, Themenwünsche? Dann schreibt uns gern unter updateerde@deutschlandfunknova.de. Ihr könnt uns auch Sprachnachrichten an 0173 - 5401163 senden.

Wichtig: Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.

Shownotes
Gute Vorsätze für 2024
Was dem Klima hilft
vom 29. Dezember 2023
  • Was bringen unsere guten Vorsätze fürs Klima?
  • Individuum vs. System - was hilft mehr?
  • Sprachnachrichten: Vorsätze und Wünsche für 2024
  • Ein Spaziergang im Schnee
Weiterführende Quellen zu dieser Folge: