Hanna Ender war für uns im mehrheitlich demokratischen L.A. unterwegs. Im Augenblick der Bekanntgabe des Ergebnisses herrscht Fassungslosigkeit, Trauer und vor allem eins: Wut.

Eigentlich hatte der Abend ganz zuversichtlich begonnen. Dann stand fest, dass Donald Trump die Wahl gewonnen hat.

Hannas Vote Trip Banner Schrift

Starre oder Tränen als erste Reaktionen

"Es war richtig heftig. Die Gesichter waren erstarrt, ich hatte Leute um mich herum, denen einfach nur die Tränen ins Gesicht kamen."
Hanna Ender über die Gefühle auf der Wahl-Party
"Es war einfach nur Trauer und Entsetzen."
Hanna Ender zu den Reaktionen der Menschen, die auf der Wahlparty um sie herum standen.
"F**k You"
Dann kamen die Flüche. In allen Variationen und Lautstärken des Klassikers machten sich die Leute Luft.

Weg aus Amerika

"I’m leaving this country."
Ausreise als Lösung kam vielen Leuten in den Sinn

Einige sprachen von Ausreise nachdem das Ergebnis feststand. Bei Google sind die Anfragen nach den Worten "Canada Immigration" stark angestiegen und erreichten einen Peak.

Möglicherweise eine Gegenreaktion auf Obama

"Wir haben gedacht, mit Obama ist der Rassismus nicht mehr existent in Amerika. Und dann trat auf einmal jemand auf die Bühne, der offen rassistisch und offen frauenfeindlich ist. Und die Leute sich dann sich gedacht : Endlich sagt da mal wieder einer das, was wir uns sowieso die ganze Zeit denken."
Hanna Ender auf die Frage, warum Trump die Wahl gewonnen hat