Frank Hartmann jagt Zombies - seit 2006 und in 2. Generation. Sein Fachwissen gibt er gerne weiter. Denn die Invasion der Zombies steht bevor.

Zombies? Gibt's wirklich. Darum gibt es auch Zombiejäger. Frank Hartmann ist so einer. Er ist Zombiejäger in der 2. Generation und hat die Kunst des Zombiejagens in einer jahrelangen Ausbildung gelernt. "Mein erster Zombie war ein Versuchsaufbau. Mir war klar, dass da Zombies auf mich warten. Es war überwältigend."

"Der Zombie ist ein sehr konstantes Medium. Vom biologischen Standpunkt wird es keine Veränderung geben. Er bleibt langsam und schlurfend."
Frank Hartmann

Den ersten echten Zombie hat Frank Hartmann dann Ende der 90er Jahre getroffen - und hingerichtet. Bei Begegnungen mit echten Zombies gilt es erst einmal zu klären: Ist das wirklich ein Untoter oder einfach nur ein sehr trauriges Exemplar von Mensch? Wenn diese Frage geklärt ist, kann abgemurkst werden.

Ich geh als Zombie

Eine ganz besondere Herausforderung für Frank Hartmann ist der Kölner Karneval: "Gerade mit einhergehendem Alkoholkonsum wird die Erkennung von Zombies immer schwieriger. Da ist es besonders wichtig, sich nicht abseits von großen Menschenmengen aufzuhalten."

Untoter geht es nicht

Ähnlich wie Vampire beißen auch Zombies. Und dann geht alles ganz schnell: Der Gebissene wird selbst zum Untoten.

"Das Virus dringt ins Blut ein, setzt sich im Gehirn fest und man wird unweigerlich selbst zum Zombie."
Frank Hartmann

Um andere Menschen vor diesem schrecklichen Ende zu bewahren, bietet Frank Hartmann Kurse zur Zombieabwehr an. Diese bestehen aus einem Theorie- und einem Praxisteil. Die Termine findet ihr hier: Zombie-Einsatz-Team.