Für jede Überweisung müssen wir ab heute unsere Iban benutzen. Sonst landet unser Geld nicht mehr da, wo es hin soll. Am besten, wir haben sie immer im Kopf parat. Aber wie merken wir uns bloß 22 Stellen?

Der langjährige Zahlungsverkehr mit der getrennten Angabe von Kontonummer und Bankleitzahl ist für immer vorbei. Wer seine Strafzettel oder Miete bezahlt, muss in Zukunft die internationale Kontonummer Iban verwenden. Das gilt für den kompletten Zahlungsverkehrsraum Sepa, dem 34 Länder angehören. Bei uns hat die Iban stolze 22 Stellen, bestehend aus zwei Buchstaben und 20 Ziffern.

"Ich mache das so, dass ich mir das in 100ter-schritten merke. Also ich sag jetzt mal irgendwas: 230, 460 und dann eine 10 oder sowas."
Passant von der Straße

DRadio-Wissen-Reporter Martin Krinner hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Iban irgendwo in den Gehirnwindungen abzuspeichern und bei Bedarf problemlos wieder hervor zu holen. Im Netz findet er den Tipp, jeder Ziffer ein Symbol zuzuordnen und anhand der eigenen Kontonummer eine ganz spezielle Geschichte zu erzählen. Aber die Geschichte die dabei rauskommt, ist auch nicht wirklich kurz und will auch vermerkt sein.

"Zahlen sind von daher schwierig, weil sie unglaublich abstrakt sind."
Ulrich Bien, Buchautor

Nach der Methode des Buchautors Ulrich Bien bekommt jede Ziffer einen Buchstaben zugeteilt. Eine 1 ist zum Beispiel immer ein T und eine 2 ist immer ein n. Mit diesen Buchstaben sollen wir uns Worte und Sätze zusammenreimen und uns merken, was immer wir wollen. Die Iban von DRadio-Wissen-Reporter Martin Krinner wird so aber zu einem Riesenwort. Sich das zu merken, erscheint ihm dann noch komplizierter als die Iban selber.

Einzelne IBAN-Bausteine immer wieder wiederholen

Deswegen merkt er sich jetzt die einzelnen Bausteine aus der die Iban zusammengesetzt ist. Dem "DE" für Deutschland, einer zweistelligen Prüfnummer sowie Bankleitzahl und Kontonummer. Obwohl die internationale Kontonummer für den Verbraucher eine Vereinfachung sein sollte, müssen wir uns am Ende dann doch die alten Angaben merken, und zwei Ziffer obendrauf. Das heißt für uns: üben, üben, üben.

Mehr zur Iban im Netz: