Fit-Sein fordert seinen Preis. Doch manche von uns übertreiben es. Eine von ihnen war die Influencerin Louisa Dellert. Sie erzählt uns von ihrem Lebenswandel.

Louisa Dellert ist Influencerin. Ihren Followern versucht sie, Themen wie Umweltschutz, politische Bildung und Selbstliebe nahezubringen. Früher war das anders. Da war Louisa vor allem darauf erpicht, ein möglichst schlankes und durchtrainiertes Selbst zu präsentieren. Dafür setzte sie sogar ihre Gesundheit aufs Spiel.

Für Louisa funktionierten damals der Drang nach Aufmerksamkeit und die ständige Bestätigung durch Likes wie eine Droge. Dafür hungerte sie und trieb sich mit Sport jedes Gramm Fett aus dem Körper. Social Media gab ihr Recht.

"Ich hatte das Gefühl, Aufmerksamkeit von anderen Menschen bekommen zu müssen."

Zwischenzeitlich wog Louisa gerade einmal 46 Kilo. Rückblickend führt sie ihr Verhalten auf einen Schönheitswahn zurück. Damals dachte sie: "Wenn da noch ein Stück mehr Muskel zu sehen ist, finden mich andere viel schöner."

Am Ende sorgte eine Herz-OP bei Louisa für einen Lebenswandel.

"Die kam relativ spontan in mein Leben. Heute sage ich, das ist das Beste, was mir passieren konnte."
Louisa Dellert, Influencerin

Nach der überstandenen Operation hinterfragte Louisa den Sinn des Lebens. Da wurde ihr klar, dass das Leben sich nicht nur darum dreht, sich für fremde Menschen in Szene zu setzen.

Heute plädiert Louisa dafür, dass wir aufhören sollten, uns mit anderen zu vergleichen. Man sei erst dann mit sich selbst im Reinen, wenn man nicht mehr darüber grübelt, was andere denken oder sagen. Seitdem Louisa das berücksichtigt, fühlt sie sich frei. Auf Instagram zeigt sie sich deshalb mittlerweile mit Cellulite oder ihren "kleineren Brüsten".

Louisa glaubt, dass die ständige Selbstoptimierung für die perfekten Instagram-Bilder auf Dauer nicht gesund sein kann. Dass sie durch die Bilder der Instagram-Welt unterbewusst noch immer unter Druck gesetzt wird, glaubt sie trotzdem. Mittlerweile weiß sie aber ihren eigenen Körper mehr zu schätzen als früher. Eine wichtige Botschaft hat Louisa dann auch noch zum Abschluss: "Egal, ob schlank oder kurvig, jeder sollte das machen, wie er möchte. Aber man muss natürlich aufpassen, dass das gesund bleibt".