Die Podcast-App Podimo ist in dieser Woche in Deutschland gestartet mit dem Versprechen: Mit dieser App können Podcaster Geld verdienen. Allerdings gibt es Ärger in der Podcast-Community. Wir sprechen mit Podimos Deutschland-Chef Nicolaus Berlin über sein Angebot.

Die Podcast-App Podimo ist in dieser Woche in Deutschland gestartet. Podimo will eine Alternative zu iTunes und Spotify bieten. Die App bietet Podcastern auch die Möglichkeit Geld zu verdienen - mit kostenpflichtigen Premium-Apps. Allerdings ärgern sich einige Podcaster, dass sie ohne ihr Wissen in dem Verzeichnis aufgenommen sind, aber um sie herum Werbung platziert wird. Wir sprechen mit dem Deutschland-Chef Nicolaus Berlin über die App.

Alte Inhalte im Netz richtig löschen

Seit ein paar Jahren nehmen die Anfragen in vielen Online-Redaktionen zu: Personen suchen sich im Web und stoßen auf alte Artikel, die sie nicht mehr so gerne über sich lesen. Oft berufen sich die Personen auf das "Recht auf Vergessen(werden)" und die neue Datenschutzgrundverordnung.

Doch ganz so einfach ist das nicht. Oft verweisen Medien die Personen an die Suchmaschinen, damit diese die Treffer löschen, die Artikel jedoch in den Archiven bleiben. Rechtsanwalt Michael Terhaag erklärt, wann Medien Inhalte löschen müssen und welche Rechte Nutzer haben, wenn sie sich löschen lassen möchten. (Mehr dazu in der Sendung - Play-Button oben.)

Unternehmer-Ehepaar kauft Berliner Zeitung

Das ist ein ungewöhnlicher Vorgang in Berlin: Das Unternehmer-Ehepaar Silke und Holger Friedrich gehört seit Anfang November die Berliner Zeitung. Vor einer Woche haben sie eine Art Manifest in der Zeitung veröffentlicht, was sich laut Beobachter aus der Medienszene mehr wie eine Regierungserklärung liest. Die Reaktionen in der Branche sind gespalten. Medienjournalist Jörg Wagner hat beide getroffen und erklärt ihre Motivation.