Natürlich wird sich diese Ausgabe von "Eine Stunde Film" intensiv und exklusiv mit der diesjährigen, 70. Berlinale befassen.

Tom Westerholt und Anna Wollner sind seit der Eröffnung am 20. Februar auf den Internationalen Filmfestspielen unterwegs, gucken die wichtigsten Filme und Serien und sprechen mit den Macherinnen und Machern dahinter.

Von Sigourney Weaver (Eröffnungsfilm "My Salinger Year") über Johnny Depp und Bill Nighy (Umwelt-Drama "Minamata") bis zu Franz Rogowski, Paula Beer und Christian Petzold (deutscher Wettbewerbsfilm "Undine") haben wir schon einiges Material in den ersten Tagen sehen und einige Menschen sprechen können.

Aber nicht nur neue Filme sind in Berlin am Start, auch "Berlinale Series" ist eine immer wichtiger und größer werdende Sektion. Hier hatten wir in den ersten Tagen schon die Chance, in die neue Netflix-Serie "Freud" schauen zu können. Zudem mit Jason Segel (dem Marshall aus "How I Met Your Mother" über dessen neue Serie "Dispatches From Elsewhere" reden zu dürfen und Hillary Clinton zu erleben, die über ihre Doku "Hillary" erzählt hat. "Hillary" wird ab dem 8. März auf Sky zu sehen sein.

Alles Wichtige rund um die 70. Internationalen Filmfestspiele von Berlin (20.2. bis 1.3.2020) in dieser Ausgabe "Eine Stunde Film".