Echt jetzt? Nö. Jan Böhmermann zeigt zehn Minuten lang, wie sein Team das Video gefälscht haben soll, in dem Griechenlands Finanzminister Varoufakis den Stinkefinger zeigt. Oder auch nicht. Vom Fake zum Fakefake.

Jan Böhmermann führt Medien, Experten und die öffentliche Diskussion in Deutschland vor. Die Stimmung bei den Machern von "Günther Jauch" dürfte im Keller gewesen sein, nachdem sie zuletzt selbstbewusst betont hatten, sämtliche Experten würden die Echtheit des Videos bestätigen. Yanis Varoufakis selbst hat schon in der Sendung von einer Fälschung gesprochen. Jetzt sieht es so aus, also ob die Geschichte noch komplizierter ist - ein Reverse Fake: Varoufakis’ Mittelfinger könnte echt gewesen sein, die Geschichte um die Fälschung aber frei erfunden. Das ZDF bemüht sich zu unterstreichen: ZDF Neo Royale ist Satire. Wie auch immer - Herr Pähler und Dennis Horn meinen: Die Finger-Nummer ist ein Meisterwerk - das sie ausgiebig sezieren.

Außerdem spricht Regierungssprecher Steffen Seibert in "Was mit Medien" nach einem Monat bei Facebook über Taktik und Trolle. Medienjournalist Daniel Bouhs verrät danach, warum er Social-Media-Auftritte wie den der Bundesregierung befürwortet. Seine These: Wenn Journalisten weniger als Gatekeeper fungieren müssen, bleibt ihnen mehr Zeit für die wirklich wichtigen Themen. Und mit Handelsblatt-Korrespondentin Britta Weddeling im Silicon Valley werfen wir einen Blick auf die SXSW, die wichtigste Digitalkonferenz der Welt.

"Was mit Medien" gibt es auch als Podcast. Abonniert "Eine Stunde Was mit Medien" hier via iTunes oder RSS. Während der Sendung könnt ihr mit uns direkt und über unsere Moderatoren Herr Pähler und Dennis Horn über Twitter kommunizieren.