Es ist soweit, der New Yorker Jim Kavanaugh muss uns allen etwas gestehen. Sicher ist, es wird nicht schön.

Jetzt, wo ich älter und weiser werde und mich weniger einen Dreck schere, bin ich am Überlegen, etwas Undenkbares zu tun. Ich bin am Überlegen, mir eine Gürteltasche zu kaufen. Es ist sehr peinlich und es tut mir weh, darüber zu sprechen. Ich weiß, dass Gürteltaschen hier in Deutschland nur von Hipstern, Möchtegern-Gangstern und Taxifahrern benutzt werden. And that's not who I roll with. Außer wenn ich mit einem Taxi irgendwo hinfahren muss.

Auf der No-No-Liste

In New York sind sie auf der No-No-Liste. Sie wurden in den 80er Jahren erfunden, als Väter mit schreienden Kindern sie in Disney World angehabt haben. Wie auch immer: Sie sind einfach so praktisch. Besonders wenn man am Airport durch die Sicherheitskontrollen geht. Man hat einfach alles genau an einer Stelle. Ich möchte also, dass ihr die ersten seid, die es erfahrt: I am coming out of the closet. Ich bin ein Gürteltaschenträger.