Jim kommt aus New York und schätzt professionelle Kinovorführungen. Pausen - werden in amerikanischen Kinos nicht mehr gemacht - davon ist er überzeugt.

Letzens bin ich ins Kino gegangen und habe mir die 3D Version vom neuen Hobbit angeschaut. Gerade als die haarigen Hobbit-Füße auf dem Weg zu Smoky Mountain waren, wurde die Leinwand schwarz! Schwarz! Was war los!? Dann steht da in großen schwarzen Buchstaben PAUSE und der Vorhang geht zu. What the hell! Gerade als es spannend wird, wollen Leute auf die Toilette gehen? Hat das Kino Angst dass sich die Leute in die Hose machen? Das ist einfach schrecklich! It makes no sense.

Protest!

Jemand muss etwas unternehmen! Wenn ich einen Film anhalten will, dann warte ich bis er auf DVD erscheint und ich ihn in meinem Wohnzimmer sehen kann. Aber ich bezahle fast 40 Euro für zwei Tickets, Popcorn und Getränke. Und ich sehe aus wie ein Idiot mit der 3D Brille! Dann will ich keine Pause! Erst recht nicht, wenn nur 12 Leute im Kino sind. Nächstes Mal werde ich auf die Bühne steigen und protestieren, BEVOR der Film anfängt. Ich zähle auf eure Stimme.