Es gibt Dinge, die gehen einfach nicht. Die waren nie so gewollt, die sind falsch, die sind unaussprechlich, die kann einfach niemand gutheißen. Pommes mit Mayonnaise zum Beispiel. Sagt jedenfalls unser DRadio-Wissen-Amerikaner Jim.

Ihr begeht eine Sünde hier in Deutschland, die ich euch nicht vergeben kann. Und ich spreche nicht von eurer Liebe zu David Hasselhoff. Don’t get me started with that. Ich spreche von eurer satanischen Angewohnheit, Mayonnaise auf Pommes zu tun. Why would anyone who has a tongue eat that?

Mayo: Eigelb, Öl, Ekel

Letztens habe ich Pommes bestellt und die Verkäuferin hat irgendwas von rot-weiss gesagt. Ich wusste nicht was sie meinte, but I said sure, why not... pretty soon I realized my mistake. Meine Pommes waren übersät mit Ketchup und Mayonnaise.

Ich war so angeekelt, dass ich mein armes Essen noch nicht mal angucken konnte.
Jim über Pommes mit Mayo

Wie könnt ihr kalte Mayonnaise auf warmen Pommes mögen? A part of my heart broke, seing those delicious fries in that sorry state. Ich kann doch nicht der Einzige sein, der das nicht mag. Es muss doch noch mehr Mayo Haters geben. Vielleicht könnt ihr für uns Warnschilder an Pommesbuden aufhängen. ACHTUNG: A Mayo-Loving-Zone. Help a brother out for Christ Sakes.

Funfact: In Deutschland werden circa zwei Kilogramm Mayonnaise pro Haushalt und Jahr verputzt. Nicht unbedingt nur auf Pommes.