Tausendschön ist eigentlich das Gemeine Gänseblümchen. Nessie Tausendschön ist Kabarettistin und heute unser Frühstücks-Gast.

Nessie Tausendschön steht seit mehr als 25 Jahren auf der Bühne - mit Kabarettnummern und Chansons. Besonders gut, sagt sie über sich selbst, spiele sie die singende Säge. "Man biegt ein S in dieses Sägeblatt und dann bringt man die Säge mit dem Bogen zum Schwingen", erklärt sie.

"Ich habe erfolglos in schlechten Rockbands gesungen und in der Nase gepopelt, habe den "Märchenprinzen" gelesen und an langweiligen Sonntagnachmittagen Heinz-Rühmann- Filme gesehen, das ist alles, was ich über meine Jugend sagen kann."

Tausendschön hatte zunächst eine Gärtnerlehre gemacht, stand aber als Sängerin diverser Rock- und Jazzbands immer wieder auf der Bühne. Es folgte ein Studium der Theaterwissenschaften und irgendwann ihr erstes Soloprogramm. Mittlerweile gehört sie zum festen Bestand der deutschen Kabarett-Szene, hatte Fernsehauftritte im Scheibenwisscher (ARD), bei Zimmer frei mit Götz Alsmann (WDR), in "Ladies Night" und im "Satiregipfel" mit Dieter Nuhr.