Fast alle Katzen sind irgendwie süß, aber wie findet man die richtige? Unsere Autorin hat sich auf die Suche gemacht. Und erfahren: Sie braucht vielleicht mehr als nur eine.

Unsere Reporterin Rebekka Endler kann ihre unerfüllte Katzensehnsucht kaum mehr ertragen. Pünktlich zum Weltkatzentag haben wir Rebekka losgeschickt, um sich endlich ihren Traum einer Katze zu erfüllen.

Bei Rebekka lebt ein Exemplar nur einen Katzensprung entfernt – bei ihrer Nachbarin Bea. Das ist keine Lösung für Rebekka. Sie braucht eine eigene. Also macht sie sich auf den Weg ins Tierheim. Sie ist dort mit der Tierpflegerin Elke Sans verabredet und mit 16 sehr kleinen Katzen.

Eine Hochzeit für Katzen

Für die Tierheime sind die Jungtiere eine Belastung. Im Sommer landen nicht nur die Jungkatzen, die im Frühling auf die Welt gekommen sind, dort, sondern auch all jene Katzen, die vor dem Urlaub abgegeben werden.

Um daran etwas zu ändern, möchte der Deutsche Tierschutzbund erreichen, dass Katzenhalter ihre Tiere kastrieren lassen. Das sagt Lea Schmitz, sie ist die Pressesprecherin des Vereins.

"Jedes Jahr werden mehr als 130.000 Katzen in den Tierheimen aufgenommen. Damit ist die Katze auch das Tier, das am häufigsten in den Heimen anzutreffen ist."
Lea Schmitz, Pressesprecherin beim Deutschen Tierschutzbund

Lea Schmitz berichtet, dass in Deutschland rund zwei Millionen Straßenkatzen leben, die oft unter Krankheiten und Mangelernährung leiden. Da die meisten Straßenkatzen nicht an Menschen gewöhnt sind, kann man sie auch nicht einfach mit nach Hause nehmen. Tierschutzorganisationen versuchen, sich um sie zu kümmern.

Elke Sans im Tierheim rät Rebekka, da sie tagsüber viel unterwegs ist, dass sie gleich über zwei Katzen nachdenken solle, damit sie miteinander spielen können.

Charaktertipps der Tierpfleger

Wer eine genaue Vorstellungen hat, wie die zukünftige Katze sein soll, der sollte auf die Tierpfleger und Pflegerinnen im Heim hören, meint Rebekka. Sie wissen genau, welches Tier verschmust ist, welches Action braucht und welches Ruhe. Und sie haben einen weiteren Tipp: Vom Katzenkauf über Kleinanzeigen raten sie ausdrücklich ab. Also gilt der Slogan: Adopt, don’t shop.

Mehr zu Katzen bei Deutschlandfunk Nova: