• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Was ist Liebe? In Zukunft vielleicht ein gut programmierter Algorithmus? In Maria Schraders Film "Ich bin dein Mensch" lässt sich die Wissenschaftlerin Alma auf eine Beziehung mit einem Androiden ein. Hauptdarstellerin Maren Eggert spricht in Eine Stunde Film über das Potenzial von KI für Partnerschaften - unter anderem. Außerdem mit dabei: Star-Wars-Star Daisy Ridley und Newcomer Nathaniel Curtis.

Es ist eine spannende Frage, die Regisseurin Maria Schrader ("Unorthodox") in ihrem Berlinale-Wettbewerbsfilm aufwirft: Gäbe es täuschend echt aussehende Androiden, die mit Algorithmen perfekt auf uns zugeschnitten programmiert würden, könnten sie perfekte Partner*innen für uns sein?

Roboter - perfekte Partner*innen?

Für ihre Darstellung der Alma, die den Partner-Android Tom (Dan Stevens) testen soll, hat Maren Eggert im Februar den Silbernen Bären für die beste schauspielerische Leistung in einer Hauptrolle erhalten.

"Ich hab es selbst schon erlebt, dass es auch ein Reiz sein kann, wenn Algorithmen für einen entscheiden. Ich glaube, dass das total in unserem Alltag angekommen ist und diese Systeme auch sehr geschickt ausgefeilt sind."
Maren Eggert, Schauspielerin

Tom Westerholt hat sich mit Maren Eggert getroffen – zum Gratulieren (den Preis wurde ihr nämlich gerade erst bei der Sommer-Berlinale verliehen) und um mit ihr genau diese Frage zu besprechen. Am 1. Juli kommt die nachdenkliche Komödie in die Kinos.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Anna Wollner hat sich derweil im Netz mit zwei internationalen Stars getroffen: zum einen mit Daisy Ridley, die aus den letzten drei Star-Wars-Filmen bekannt ist. Sie spielt an der Seite von Tom Holland die weibliche Hauptrolle in Doug Limans Sci-Fi-Abenteuer "Chaos Walking". Kinostart ist am 17. Juni - Anna hat den Film schon gesehen und mit Daisy Ridley darüber gesprochen.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Außerdem hat sie sich mit Newcomer Nathaniel Curtis über die britische fünfteilige Miniserie "It's a Sin" von Russell T Davis unterhalten, die bald auch in Deutschland startet. In der queeren Geschichte über die Auseinandersetzung junger schwuler Männer mit Aids im London der 80er-Jahren spielt er eine der Hauptrollen, Ash Mukherjee.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.