Wann wird aus einem Song eigentlich ein Klassiker? Diese Frage hat sich auch Polyraph gestellt, ein Startup für Datenjournalismus. Das Ergebnis: Nicht der Charterfolg zählt, ein Klassiker setzt sich langsam durch.

Nirvanas “Smells Like Teen Spirit“ hat jeder von uns schon mal irgendwo gehört. Und das wird auch in Zukunft so sein. Die Grungehymne ist definitiv ein Klassiker. So sieht es auch Polygraph, ein Startup für Datenjournalismus, das analysiert, welchen Song wir auch in 50 Jahren noch hören.

"Smells Like Teen Spirit" war nicht immer so beliebt

Dafür haben sie alle Songs untersucht, die es seit den 50er-Jahren in die Top 100 der Billboardcharts geschafft haben und dann verglichen: Auf welchem Platz landete der Song in den Charts und wie oft wird er bei Spotify gespielt. "Smells Like Teen Spirit" hat es damals nur auf Platz 6 in den Charts geschafft, ist aber auf Spotify der meist geklickte Song der 90er-Jahre. Für die 80er-Jahre ist nach Polygraph "Don’t Stop Believin' " von Journey das Aushängeschild der Zeit.

Der Song, den wir hier vielleicht nicht so kennen, war auch damals kein großer Hit - trotzdem ist er, unabhängig von der Chartplatzierung, heute der meistgehörte Song der 80er.

Im Rap werden wir und zukünftige Generationen wahrscheinlich Notorious BIG als "den Klassiker“ sehen. Zwar dominiert in der Playlist Blacksteet mit "No Diggity", doch alle anderen Plätze werden von BIG belegt.

Lana Del Ray schlägt Daft Punk

Beste Chancen ein Klassiker zu werden hat laut Polygraph "Do I Wanna Know" von den Artic Monkeys und auch "Young And Beautiful" von Lana Del Ray.

"Young and Beautiful" hat kontinuierlich an Beliebtheit gewonnen und sammelt weiter konstant Klickzahlen. Ganz im Gegensatz zu Daft Punks "Get Lucky". Zwar war der Song ein Riesenhit, hat einen Grammy gewonnen und wurde im Radio hoch und runter gespielt, doch in den Klickzahlen auf Spotifiy hat sich "Get Lucky" nicht weiter entwickelt und ist nach ganz kurzer Zeit abgestürzt.

Was lernen wir also daraus: Große Erfolge in den Charts können auch gefährlich sein. Die Leute werden müde, den Song zu hören. Es sind gerade die Songs, die sich langsam durchsetzen, dann aber konstant gehört werden und zum Klassiker werden, weil sie es auf eigene Faust geschafft haben.