Schnappi, Popsong oder Standard-Piep? Könnt ihr alles vergessen als Klingelton, denn jetzt steigt die Nasa ins Geschäft ein.

Die Nasa-Klingeltöne stammen aus dem Archiv der Weltraumbehörde. Aufnahmen aus dem All und Aufnahmen von Gesprächen mit Astronauten. Darunter auch einige historische Schätzchen, wie Neil Armstrongs kleiner Schritt mit großen Auswirkungen oder das Problemchen der Apollo 13.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Neben diesen Sprachfetzen gibt es aber auch diverse Sounds: Der Morsecode, der an die Raumsonde Juno geschickt wurde. Oder der Countdown zum Raketenstart – wer das überhört, dem ist wohl wirklich nicht mehr zu helfen. Der Favorit unserer Reporterin Anna Kohn? Ein Klassiker - mit dem alles begann: Das Piepen des sowjetischen Satelliten Sputnik.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Schon im vergangenen Jahr hat die Nasa ihr gesamtes Tonarchiv bei Soundcloud veröffentlicht. Und daran haben sich einige Elektroproduzenten dankbar bedient.