Graphic Recording schafft es, die Gedanken von Gesprächspartnern in Echtzeit in Bilder und Texte zu verwandeln. Die Bilder helfen in Sitzungen, strukturiert und effektiv zu arbeiten.

Jeden Tag setzen wir uns vom Grünstreifen-Team zu einer Redaktionssitzung zusammen, geben Feedback und diskutieren über neue Themenvorschläge. Eigentliche eine interne Sitzung ohne Zuschauer. Doch diese Mal haben wir eine Ausnahme gemacht und den Designer Martin Haussmann dazu geholt. Er ist Visualisierungsexperte und beherrscht das Handwerk des Graphic Recording. Dabei werden Dialoge in Echtzeit durch Texte und Bilder im Comic-Style zeichnerisch festgehalten.

"Zeichnen ist keine Kunst, sondern eine Kulturtechnik die man lernen kann.“
Martin Haussmann, Visualisierungsexperte

Zuhören und Zeichnen

Während einer Sitzung oder Fachkonferenz muss der Graphic Recorder nicht alles inhaltlich verstehen. Er muss gut zuhören, mitschreiben, aufzeichnen und die einzelnen Begriffe in einen logischen Zusammenhang stellen können. Wichtig ist, dass die Teilnehmer mit ihrem Fachwissen später mehr hinein interpretieren können, als der Zeichner auf dem Wandbild festgehalten hat.

Graphic Recording ist hilfreich, um über die gedanklichen Inhalte von Gesprächen und Konferenzen ein besseres, gemeinsames Verständnis zu erzielen und die Ergebnisse für spätere Reflexionen bereit zu halten. Uns hat es geholfen und auch Spaß gemacht, die eigenen Gedanken noch mal grafisch Revue passieren lassen zu können.