Das Berliner Label Krekpek präsentiert mit der dritten Ausgabe ihrer Beattapeserie "AudioDope" einen eklektischen Mix und stilsicheren Querschnitt durch die europäische Beatmakerszene. Green goes Black hört in das Album rein und verlost es.

A kick & a snare – a european affair: Aus der Idee, befreundeten Produzenten eine Plattform zu bieten, wuchs über die Jahre eine Beattape-Serie, die ein internationales Echo provozierte. Nun ist die dritte Ausgabe von "AudioDope" bei Krekpek Records / Vinyl Digital erschienen.

Im Umfeld des Kreativkollektivs Krekpek passiert seit 2010 rund ums Kernthema HipHop einiges: Grafik, Videodreh und –schnitt und Streetwear fusionieren bei Krekpek zu einem auf Dopeness getrimmten Gesamtkunstwerk. Die Verwurzelung in der HipHop-Szene ist Ausgangspunkt der Idee zur ersten "Audiodope"-Veröffentlichung, die man im Mai 2012 kostenlos unters Volk bringt. "Ich hatte viele gute Produzenten in meinem Freundeskreis, denen eine Plattform fehlte, um ihren Sound zu präsentieren", sagt Krekpek-Gründer Basquiat

Das Feedback auf den ersten Versuch ist durchweg positiv: neue Kontakte entstehen und sie sorgen für die nötige Motivation, um 2013 den zweiten Teil der Reihe hinterherzuschieben. Dieser sorgt mit Beiträgen von Brenk Sinatra, Fid Mella, Figub Brazlevič, Enaka, Bluestaeb, Melodiesinfonie und FloFilz für Aufsehen in der Beat-Community: Aus China, Südafrika und den Vereinigten Staaten hagelt es Anfragen, während die einschlägigen Blogs hierzulande applaudieren.

Drei Jahre sind seit dem Erfolg von "AudioDope02" ins Land gezogen. Zeit, die man im Hause Krekpek genutzt hat, um aufzurüsten: Das Kollektiv hat sich zum Imprint umstrukturiert. Ende 2015 hoben Benne Basquiat und Figub Brazlevic gemeinsam Krekpek Records aus der Taufe. Nach mehr als anderthalb Jahren sorgsamer Auslese stellt das junge Label nun mit "AudioDope03" den dritten Teil der Reihe vor. Dabei stammen die Produktionen nicht nur aus Deutschland – auch Producer aus Frankreich, Belgien und Österreich stellen ihr Schaffen auf "AudioDope03" zur Schau. Mit dabei sind unter anderem Gibmafuffi, FloFilz, Enaka, Maniac, Robot Orchestra, Bluestaeb, Sonus und Kabuki. Green goes Black stellt Euch das Album ausführlich vor und verlost es auf Vinyl!

Außerdem hört Moderator Jean-Marc mit Euch in die neuen Scheiben von Sadat X, Afro & Marco Polo, Brenk Sinatra, Schoolboy Q, Shuko und Pawz One und hat auch neue Songs von MC Rene & Figub Brazlevič, Marz, Gold Roger & Dienst & Schulter, Odd Job & Maulheld, Kool Keith, Alphonso, Analog Brothers mit in der Playlist.