Manche lügen wie gedruckt und kommen damit durch, anderen sieht man jede Lüge an der Nasenspitze an. Ein Tipp von Lügenexperte Marco Löw: "In die Schwächen der anderen hineinlügen."

Peng-Laborant Maximilian Zierer ist ein schlechter Lügner und ist den Lügen eines "guten Freundes" ziemlich auf den Leim gegangen. Warum hat er die Lügen seines Freundes nicht entlarvt? Und warum sieht man Maximilian jede Lüge an der Nasenspitze an?

Der Lügenexperte

Marco Löw war Verhörexperte bei der Polizei. Er und seine Kollegen bekommen so viele Lügen wie sonst niemand zu hören. Aus dieser Erfahrung heraus hat Marco Löw ein Buch geschrieben und hält heute Vorträge übers Lügen. Wer, wenn nicht er, kann Maximilian beim Lügen helfen.

Unkontrollierbare Mikromimik

Gute Lügner durchschauen ihr Gegenüber, erkennen schnell dessen Schwächen. Und genau diese Schwächen nutzt der Lügner für sein Lügengebilde aus. Geschickt baut der Lügner Wahrheiten in seine Lüge ein. Deshalb achtet Marco Löw auf die Mikromimik seiner Gesprächspartner. Das ist ziemlich schwierig, weil sie in Sekundenbruchteilen abläuft. Wer in der Lage ist, diese zu erkennen, erkennt auch den Lügner, weil niemand seine Mikromimik kontrollieren kann.